Ausrüstung Fotografie

D-Day – Ein Ausflug nach Düsseldorf

Colorium, Foto: Martin Hülle
– Colorium – XF35mmF1.4 R, ISO 800, 1/1000s, Blende 11 –

Kürzlich habe ich einen kleinen Foto-Ausflug nach Düsseldorf unternommen. Mein Ziel war der Medienhafen und dort vor allem das Colorium, das mit 62 Metern derzeit höchste Gebäude am Platz. Ich verbrachte einige Zeit zu Füßen der aus 2200 farbig bedruckten Glaspaneelen bestehenden Fassade und wartete auf ansprechendes Licht. Mal bei kompletter Bewölkung, dann bei teilweise blauem Himmel machte ich einige Bilder. Aber schon vor Ort ahnte ich beim Blick auf das Kameradisplay, dass die trübe Wolkendecke dem Motiv in diesem Fall besser zu Gesicht stand.

Ein Stück weiter hingegen, beim Roggendorf-Haus, hielt ich mich so lange auf, bis jeglicher Wolkenfetzen davongezogen war, da sich die “Flossis” vor blauem Himmel einfach besser an der Dachkante abzeichneten.

Auf der anderen Seite des Hafens, am Neuen Zollhof, waren es dann die schiefen und verwinkelten Gehry-Bauten – die angeblich meist fotografierten Architekturobjekte Düsseldorfs -, an denen ich den nächsten Stopp einlegte. Für die “Spiegelfassade” stand die Sonne allerdings nicht mehr günstig und in manchen Ecken wurde es schon ganz schön schattig.

Zu Hause entschied ich mich für eine monochrome Bildbearbeitung. Irgendwie passte sie besser zu der Stimmung an diesem Tag. Selbst bei dem an sich so farbigen Colorium

Alle Bilder entstanden mit der Fujifilm X-Pro1.

– Old Dutch – XF35mmF1.4 R, ISO200, 1/52s, Blende 8 –
– Die Flossis – XF18mmF2 R, ISO 400, 1/420s, Blende 8 –
– Spiegelfassade – XF18mmF2 R, ISO 800, 1/2400s, Blende 8 –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.