Suche
Suche Menü

Sarek & Padjelanta Durchquerung – Die Bilder

- Sarek & Padjelanta Durchquerung – Die Bilder -

Über einen Monat bin ich schon wieder zurück von der Solo-Durchquerung der Sarek & Padjelanta Region in Schweden und Norwegen. 15 Tage schleppte ich meinen schwer beladenen Rucksack durch die karge Landschaft. Ich traf unzählige Rentiere, arrangierte mich mit Nässe und Kälte und versuchte, jeden Moment zu genießen. Egal ob in Wolken gehüllt oder von wärmenden Strahlen beschienen.

Aber es war nicht einfach, die Tour anspruchsvoll. Viel schlechtes Wetter, Regen, sumpfiger Grund. Ein erster Wintereinbruch mit Minusgraden. Doch auch Sonne, klarer Himmel. Weite bis zum Horizont.

Die Wanderung im hohen Norden bot alles, was eine gute Tour ausmacht. Anspruchsvolles Gelände, wechselhaftes Wetter, Unsicherheit, Freude, grandiose Landschaften, miese Stimmungen und ein tiefes Eintauchen in die Zeit vor Ort. Keine Oberflächlichkeit, kein schnelles Abenteuer. Es war eine Unternehmung mit Haut und Haar.

Die Route:
Saltoluokta – Sitojaure – Aktse – Skierffe – Rapadalen – Skárjá – Álggavágge – Alkavare kapell – Tuottarstugorna – Staloluokta – Staddajåkkåstugorna – Sårjåsjávrre – Sulitjelma

Es hat etwas gedauert, aber jetzt gibt es endlich die komplette Bilderserie der Sarek & Padjelanta Durchquerung zu sehen. Auf Flickr. Viel Freude damit …

P.S.
Wie die Fotos mit meiner Fujifilm X-Pro1 bei dieser Reise enstanden sind und wie mein Workflow vom Anfang bis zum Ende aussah, hatte ich kürzlich schon hier beschrieben.

> Bildergalerie Sarek & Padjelanta Durchquerung 2012

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Martin, großartige Fotos! Vermeintlich Nebensächliches wird in Deinen Fotos wieder mal zu einem festen Bestandteil einer Serie, die eindrucksvoll die Stimmung während der Reise vermittelt. Ich mag das. Auch die Bearbeitung gefällt mir sehr gut. Man spürt das Wetter, das Licht des Nordens und die Extreme der skandinavischen Natur.

    Antworten

  2. Hallo Martin, Deine Fotos vermitteln die Stille, Ruhe, Extreme und Schöne Skandinaviens – wunderbar! Und am besten gefallen mir die Fotos aus Deinem Zelt heraus :-) und die Details am Wegesrand. Danke für diese Impressionen aus dem Teil im Norden, den ich selbst noch nicht kenne. Beste Grüße, Tina

    Antworten

  3. @tina bauer
    Schön, dass Dir die Bilder auch gefallen! Ja, für mich muss es nicht immer die große Landschaftsszenerie sein – im Gegenteil, ich mag diese “Kleinigkeiten” wie die Blicke aus dem Zelt auch ganz besonders.

    Übrigens, in Island werde ich im kommenden März/April endlich wieder sein. Dann zur Ski-Durchquerung der Insel, die in diesem Jahr leider ausgefallen ist …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.